Welcome

zurück

Zahnersatz

Bei sehr großen Hartsubstanzdefekten, Zahnverlust oder Zahnlosigkeit kann Ihre Kau- und Sprechfunktion, sowie natürlich auch die Ästhetik durch Zahnersatz wiederhergestellt werden. Dabei kann eine vorausgehende Funktionsdiagnostik gerade für den Fall größerer zahnloser Kieferabschnitte oder Bestehen von Beschwerden, die der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) zuzuordnen sind, sinnvoll sein.

Wir arbeiten ausschließlich mit Dentallabors in Hameln zusammen. Die folgenden Behandlungen mit prothetischen Versorgungen können sowohl auf natürlichen Zähnen, als auch auf Implantaten ausgeführt werden.

Kronen

Ist ein Zahn stark zerstört, kann er oftmals durch die Versorgung mit einer Krone erhalten werden. Der Zahn wird dafür von Karies befreit, mit einer Aufbaufüllung versehen und beschliffen. Anschließend wird ein Abdruck genommen und der beschliffene Anteil durch eine provisorische Kunststoffkrone geschützt. In der nächsten Sitzung erfolgen die Anprobe der fertigen Krone und schließlich das definitive Einsetzen.
Als Materialien kommen nach Ihren Ansprüchen Goldlegierungen, Edelmetall mit keramischer Verblendung oder metallfreie Vollkeramik in Frage.

Brücken

Eine zahnbegrenzte Lücke kann durch eine Brücke geschlossen werden. Hierzu werden ein oder mehrere der angrenzenden Zähne beschliffen und es wird ein Abdruck genommen. Die betroffenen Zähne werden in der Zwischenzeit durch eine provisorische Kunststoffbrücke geschützt. Im Labor wird dann die definitive Zahnbrücke hergestellt. Diese wird in der nächsten Sitzung einprobiert und eingesetzt. Dabei wird die Lücke je nach Größe durch ein oder mehrere Brückenglieder in Zahnform geschlossen.

Als Materialien kommen wie bei Kronen Goldlegierungen, Edelmetall mit keramischer Verblendung oder metallfreie Vollkeramik (Zirkon) in Frage.

Teilprothesen

Sind größere Teilabschnitte eines Kiefers zahnlos und nicht mehr festsitzend zu versorgen, kommt ein herausnehmbarer Zahnersatz in Frage. Dieser wird permanent getragen und nur zur Pflege herausgenommen. Je nach Ihrer individuellen Situation kommen verschiedene Verankerungselemente wie Doppelkronen (Konus- oder Teleskopkronen), Geschiebe oder Klammern in Betracht.

Totalprothesen

Ist ein Kiefer zahnlos, wird er mit einer Totalprothese versorgt. Durch funktionelle Gestaltung und Anpassung an den Kieferknochen wird dabei ein bestmöglicher Halt angestrebt. Auch Totalprothesenträger sollten regelmäßig Kontrolluntersuchungen wahrnehmen, um einen guten Sitz der Prothese zu gewährleisten, indem bei Bedarf Unterfütterungen zur Anpassung der Prothese an den sich verändernden Kieferknochen durchgeführt werden. Gerade im Unterkiefer ist eine deutliche Verbesserung des Haltes durch das Einbringen von Implantaten möglich.

zurück