zurück

Parodontitis-Therapie

Parodontitis oder auch Parodontose wird zurecht als Volkskrankheit bezeichnet, je nach Studie und Altersgruppe sind bis zu 50 – 80% der Deutschen davon betroffen. Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodont), die sich z.B. durch Zahnfleischbluten, Mundgeruch, Taschenbildung und Zahnlockerung äußern, haben ihre Ursache u.a. Bakterienbefall und genetischen Faktoren, aber auch in mangelnder Mundhygiene. Außerdem verschlimmern Krankheiten (z.B. Diabetes) und auch Tabakkonsum den Verlauf der Krankheit. Schmerzen treten bei einer Parodontitis meist nicht auf, der Krankheitsverlauf ist oft schleichend. Ein weiterer Grund, sich regelmäßig vom Zahnarzt untersuchen zu lassen, denn unbehandelt führt die Parodontitis langfristig zu Zahnverlust.

Festgestellt wird eine Parodontitis während der Kontrolluntersuchung durch die Erhebung des PSI, eines kurzen Zahnfleisch-Tests. Eine Keimbestimmung kann im Vorfeld sinnvoll sein, um eine gezielte antibiotische Therapie begleitend durchzuführen. Die Parodontitis-Therapie (Zahnfleischbehandlung) besteht aus

  • einer Parodontitis-Vorbehandlung, die in zwei Sitzungen von einer Zahnmedizinischen Fachassistentin durchgeführt wird,
  • dem sogenannten “Deep Scaling“, dem Reinigen der Zahnfleischtaschen durch den Zahnarzt und
  • mindestens einer Kontrollsitzung mit abschließender Politur.

Während der Parodonitis-Vorbehandlung wird neben der gründlichen Reinigung aller Zähne ein Mundhygiene-Status erstellt, so dass kritische Bereiche identifiziert und die Mundhygiene gezielt verbessert werden kann. Danach werden die Taschentiefen vermessen und weitere Symptome dokumentiert. Die Reinigung der Wurzeloberflächen und tiefen Taschen durch den Zahnarzt (Deep Scaling) erfolgt unter örtlicher Betäubung. Besonders tiefe Taschen können zusätzlich einen parodontalchirurgischen Eingriff erfordern.

Regelmäßge Kontrollen und Professionelle Zahnreinigungen als sogenannte “Unterstützende Parodontitis-Therapie” sind anschließend notwendig, um das erreichte Ergebnis langfristig zu sichern.

zurück