Welcome

zurück

Kiefergelenk-Diagnostik

Etwa 5-10% aller Menschen in Deutschland leiden unter einer CMD (Cranio-Mandibuläre Dysfunktion), ausgelöst durch einen “falschen Biss”. Die Ursachen dieser Fehlfunktionen im Kausystem sind vielfältig: Zahnverlust, nächtliches Zähneknirschen, kieferorthopädische oder zahnärztliche Maßnahmen, Haltungsstörungen und vieles mehr führen zu Beschwerden, die oft nicht mit der Bissfunktion in Verbindung gebracht werden. Ein “falscher Biss” kann zu Symptomen führen wie beispielsweise

  • Ohren-, Kiefergelenks- und Rückenschmerzen,
  • Verspannungen an Hals und Nacken,
  • Schwindel,
  • Kopfschmerzen und Migräne,
  • Tinnitus oder
  • Hüft- und Knieprobleme (mehr).

Um die Ursache dieser Beschwerden zu finden, haben wir eine Kombination ganzheitlicher Untersuchungsmethoden verschiedener Fachrichtungen erarbeitet, deren “Herzstück” das K7-System darstellt. Dieses kann als bisher einziges computergestütztes Messsystem die Unterkieferbewegung und die Muskelaktivität gleichzeitig aufzeichnen.

Dr. Rainard Scheele ist durch seine langjährige Fortbildung und Erfahrung deutschlandweit als Referent in Fortbildungen (SinfoMed.de) für Zahnärzte und Orthopäden im Bereich der neuromuskulären Funktionsdiagnostik und -therapie tätig. Seit 1991 ist er einer der ersten Anwender des K7-Systems in Deutschland und gehört zu den wenigen Anwendern in Norddeutschland, die ihren Patienten dieses wertvolle diagnostische Messsystem in ihrer Praxis anbieten können. Ein “falscher Biss” kann mit diesem System diagnostiziert und mit dem Therapiekonzept der Myozentrik behandelt werden.

Lesen Sie hier eine weitere Kurzinformation (PDF) zu Rückenschmerzen vom falschen Biss?

zurück