zurück

Füllungstherapie

Kleine bis mittelgroße Defekte an Zähnen, die z.B. durch Karies oder Unfälle verursacht wurden, können mittels hochwertiger Kunststoffe in Schmelz-Dentin-Adhäsivtechnik versorgt werden. Dabei wird die Karies entfernt, der Zahnarzt muss also bohren, um das “Loch” im Zahn von Karies zu befreien. Anschließend wird der Defekt durch eine zahnfarbene Füllung verschlossen.

Besonders hohe ästhetische Ansprüche können wir mit Nano-Keramik-Kunststoffen in Mehrschicht-Technik erfüllen. Diese bestehen zu einem Großteil aus Keramikpartikeln, sind deshalb besonders widerstandfähig und können farblich optimal angepaßt werden.

Wenn die Oberfläche des Zahnes an der kariösen Stelle noch intakt und die Karies nicht allzu tief ist, kommt als Therapieform auch die Kariesinfiltration in Frage.

Ab einer bestimmten Defektgrösse kann ein Zahn nicht mehr ausreichend durch eine Füllung stabilisiert werden. In diesem Fall kommen als Versorgung Inlays oder Teilkronen in Betracht. Diese können aus Gold oder Vollkeramik hergestellt werden.

Wir führen auch Amalgamsanierungen mit begleitender Ausleittherapie (z.B. durch Ihren Heilpraktiker) durch. Unsere Praxis ist bereits seit ca. 20 Jahren amalgamfrei.

zurück